Herzlich Willkommen beim Spielverein St.Tönis.

Wir freuen uns, Sie in unserem Portal begrüßen zu dürfen. Anbei finden Sie alle Informationen rund um den SV 1911 e.V. St. Tönis. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Durchstöbern der nachfolgenden Seiten und laden Sie herzlich zu einem Besuch auf unserer Platzanlage in St.Tönis - Tönisvorst ein.

Bitte beachten Sie das Leitbild des SV 1911 e.V. St.Tönis. Hieraus entnehmen Sie die Kultur und Aufgaben unseren Spielvereins.

Ihr Spielverein St.Tönis
 

Deitenbach 2019 - Anmeldung            



Spielberichte SV St. Tönis Jugend - 11. KW 2019

Hohe Siege für B1, D2 und E2 - Hohe Niederlagen für C1 und D1

Nachdem an diesem Wochenende fast ausschließlich Heimspiele für die SV-Jugendmannschaften stattfanden, mussten diese witterungstechnisch allesamt auf dem Tennenplatz absolviert werden. Wir schauen einmal drauf, was auf dem roten Untergrund so alles passiert ist:

Die A-Jugend hatte an diesem Wochenende spielfrei und die B1 hatte bereits auf Donnerstagabend  vorgezogen. Gegner war das Tabellenschlusslicht vom SC Viktoria Anrath. Schon an diesem Abend war der Platz tief und wasserdurchtränkt. Dennoch ließ man sich nicht das Butter vom Brot nehmen und agierte von Beginn an dominant und spielbestimmend. Spielführer Niklas Withofs konnte per Kopf nach einer Ecke von Marius Giebelen früh die Weichen auf Sieg stellen. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Moritz Blumenthal auf 2:0 erhöhen. Mats Klauth und Marius Giebelen erhöhten per Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff auf 4:0. Ein Highlight gab es noch kurz vor dem Abpfiff: Jonas Haeger, üblicherweise zwischen den Pfosten zu finden, agierte die letzten zehn Minuten im Feld, wurde von seinen Mitspielern permanent gesucht und konnte mit dem Schlusspfiff den 5:0 Endstand markieren. Ein auch in der Höhe mehr als verdienter Sieg, der auch noch durchaus hätte hoher ausfallen können. 

Die C1 hatte am Samstagnachmittag den SC Waldniel zu Gast. Man agierte ordentlich, geriet aber durch zwei individuelle Fehler in der Abwehr zur Halbzeit eher unnötig mit 0:2 ins Hintertreffen. Am Ende konnte Waldniel im zweiten Durchgang das Ergebnis noch auf 5:0 für den Gast hochschrauben. 

 

Die D1 hatte den Tabellenzweiten der Kreisleistungsklasse, den SC Viktoria Anrath zu Gast. Nachdem im Hinspiel deutlich mit 0:8 unterlag, wollte man heute besser agieren. Tatsächlich spielte man sehr gut mit, geriet aber durch einen groben Schnitzer im Abwehrzentrum mit 0:1 in Rückstand. Unglücklich und nicht nötig! Als es im zweiten Durchgang einen Strafstoß für die Gäste gab, der zum 0:2 führte und nur zwei Minuten später der SV-Schlussmann mal gehörig danebengriff, war mit dem Treffer zum 0:3 dann leider jegliche Gegenwehr seitens des SV gebrochen. Man ging entweder "kopflos" oder halt überhaupt nicht mehr entschlossen in die Zweikämpfe, verlor jegliche Ordnung und unterlag am Ende mit 0:7, was zumindest der Leistung im ersten Durchgang nicht gerecht wird, am Ende aber dennoch klar verdient ist. 

 

Nachdem die D2 vorletzten Sonntag noch eher unglücklich in Meerbusch unterlag, wollte man heute mit dem vollen Kader es gegen den Tabellenfünften, der JSG Strümp/Nierst/Gellep natürlich besser machen. Fußballerisch bot man eine ähnlich ansprechende Darbietung wie auch schon in Meerbusch, hatte aber heute auch den nötigen Punch in Sachen Durchsetzungskraft und Zweikampfverhalten. Nach einem Foulspiel an Linksaußen Vincenzo verwandelte Sebastian Frank den fälligen Strafstoß zur 1:0 Führung. Ein weiterer Doppelschlag von Sebastian, zwei Tore von Florian Sejdija und eines von Finn-Louis ließ den Gast vermutlich erschrocken und etwas geschockt da stehen: Zur Pause stand es 6:0 für den Spielverein. Ein weiterer Treffer von Julian im zweiten Spielabschnitt bedeutete das 7:0. Am Ende gab es einen Schönheitsfleck mit dem Treffer zum 7:1, was aber nichts an einem sowohl spielerisch, als auch kämpferisch sehr starken Auftritt gegen durchweg ein Jahr ältere Gäste änderte. Die Trainer Jens Terhardt und Uli Rahmlow waren hochzufrieden mit der Darbietung ihrer Mannschaft und hoffen auf Fortsetzung in den kommenden Partien. 

 

Die E2 spielt am ungewohnten Sonntagvormittag ihre Partie gegen den FC Hellas Krefeld.  Von Beginn an war man wach und ließ dem Gegner keinen bis wenig Platz zur Entfaltung. Zur Halbzeit konnten Alex, Noah und Krijeti ihre Farben mit 3:0 in Führung bringen. Auch nach der Pause ließ man nicht nach, man legte gar noch eine Schippe oben drauf. Außer ein paar Verlegenheitsschüsse der Gäste kam nicht viel von den blau gekleideten Krefeldern. Weitere fünf Tore in Halbzeit zwei bedeuteten am Ende einen auch in der Höhe verdienten 8:0 Sieg, der bei konsequenterer Chancenverwertung auch noch gut und gerne höher hätte ausfallen können. Das 3-3-System, was Trainer Peter Schrade seit geraumer Zeit praktiziert, funktioniert mit jedem Spie besser. Die Abwehrspieler Henry, Ben, Paul, bzw. im ersten Durchgang Krijeti interpretierten ihre Positionen sehr gut und schoben bei Gelegenheit öfter gut mit nach vorne und boten den Angreifern um Alex, Björn und Noah oder Robin Unterstützung. Ein rundum positiv zu bewertender Auftritt unserer E2.

 

Nachdem die E3 ihre ersten beiden Partien der Rückrunde gegen den TSF Bracht und Thomasstadt Kempen jeweils gewinnen konnte, empfing man heute die Mannschaft des Dülkener FC. Man startete ein wenig schläfrig und geriet früh, unter anderem durch einen unhaltbar abgefälschten Schuss der Gäste mit 0:2 ins Hintertreffen. Dennoch war das Selbstvertrauen der Mannschaft von Trainerin Kathrin Liptow durch die letzten Erfolge groß genug, um sich davon nicht schocken zu lassen. Vor der Pause markierte man noch den Anschlusstreffer zum 1:2 und nach dem Pausentee glich man zum 2:2 aus. Dies hatte leider nicht lange Bestand, der Gast konnte kurze Zeit später wieder auf 3:2 erhöhen. Wenige Minuten vor dem Ende ergab sich durch Laurin die große Chance zum Ausgleich, jedoch scheiterte dieser nach Handspiel der Gäste vom Punkt am Schlussmann der Dülkener. Es verblieb letztlich beim 2:3, dennoch großes Lob an die Moral der Jungs, die sich auch von einem Rückstand nicht haben beirren lassen, sondern konsequent ihr Spiel weiterspielten, am Ende jedoch leider dafür nicht belohnt wurden. Macht nichts, weiter Jungs!

 

Unsere jüngsten Kicker, die Bambini 1, bestritt am Sonntagmorgen ein Freundschaftsspiel auswärts beim SC Schiefbahn. Die Mannschaft entwickelt sich stetig und zeigt gute Fortschritte, gerade was das Positionsspiel und -halten eben jeder anbelangt. Tore fielen auf beiden Seiten und Chancen gab es hüben wie drüben. Letztlich unterlag man dem Gastgeber mit 3:5, was allen aber nichts ausmacht. Spaß war da, Tore wurden bejubelt wie es sich gehört und am Ende ging man mit deutlichem Lob des Schiefbahner Trainers für die gebotene Darbietung nach Hause.

 

 

 

 

Leitbild SV 1911 e.V. St.Tönis

Spielverein St.Tönis veröffentlicht aktualisiertes Leitbild.

Der Spielverien St.Tönis veröffentlicht zum Anfang des Jahres 2019 ein aktualisiertes Leitbild des Gesamtvereins Spielverein St.Tönis. Wir bitten um Beachtung.

Ein pdf. Dokument steht für alle Interessierte im Download Bereich zur Verfügung.

Leitbild SV 1911 St.Tönis

 

 

Spielberichte SV St. Tönis Jugend - 10. KW 2019

A1 schlägt den SSV Strümp, B1 siegt auswärts beim TSV Meerbusch. Jüngste Kicker schon im "JSG-Modus"

Nach dem spielfreien Karnevalswochenende ging es für die SV-Jugend weiter in ihren Spielklassen. Wir schauen einmal, wie die Kicker die einwöchige Pause verkraftet haben. 

Für die A1 ging es zuhause gegen den Tabellennachbarn aus Strümp. Man wollte an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und begann sehr druckvoll. In der zehnten Minute traf unser Kapitän Nils Bongartz nach einer sehr guten Ecke von Tim Rahmlow zu 1:0. Fünf Minuten später lief Kai Bleckwedel nach klasse Pass von Caj Schlotterhose alleine auf den Strümper Keeper zu. Der Ball rollte am Schlussmann vorbei und der Schütze traf leider nur den rechten Pfosten.  Somit blieb es beim 1:0. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel. In der zweiten Halbzeit drängte Strümp auf den Ausgleich. Doch Jan Rundholz hielt trotz Verletzung seinen Kasten sauber. Einer super kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft bedeutete dann den fünften Sieg in Folge und Tabellenrang 3, punktgleich mit dem zweiten vom SC Bayer Uerdingen. 

 

Für die B1 ging es auswärts zur B1 des TSV Meerbusch. Nach einem 1:1 im Hinspiel erwartete man eine schwierige Partie beim Tabellenzweiten. Es war auf dem Meerbuscher Kunstrasen sofort eine intensive Anfangsphase mit einer sehr guten Chance für den SV direkt in der ersten Spielminute. Danach war Meerbusch jedoch die bessere Mannschaft  und konnte durch eine etwas glückliche Aktion in Führung gehen. Man kam nicht zu recht ins Spiel, konnte aber dennoch Mitte der ersten Halbzeit das 1:1 erzielen nach einem extrem guten durchdachten Angriff, wo sich Nils Koths und Mats Klauth auf Außen durchsetzen konnten, letzterer in den Rückraum auf Alex Siepmann zurücklegte, welcher zum Ausgleich einschob. Im zweiten Durchgang war es weiter intensiv mit Chancen auf beiden Seiten, wo der SV gefühlt mehr wollte und mehr Zweikämpfe gewann. Fünf Minuten vor dem Ende schlug der Torschütze zum 1:1 einen super Freistoß auf den langen Pfosten, wo Nils Koths zum 2:1 einköpfen konnte. Danach ließ man nichts mehr zu und siegte letztlich glücklich, aber nicht unverdient mit 2:1. Nun ist man Tabellendritter der Leistungsklasse. O-Ton des Trainers Justin Müller: "Die Mannschaft ist nicht gut, die Mannschaft ist überragend!"

Die B2 spielte vermutlich eines der letzten Derbys im Jugendbereich, gegen die B1 der DJK Teutonia St. Tönis. Bei Fritz-Walter-Wetter startete der Spielverein in einem umkämpften Spiel wie zuletzt stark und konnte gegen einen vermeintlich besseren postierten Gegner mithalten. Durch einen Fehler in der Teutonenhintermannschaft konnte Maxi Winter eben diesen nutzen, im eins-gegen-eins gegen den Keeper die Nerven behalten und die Führung für Schwarz-Gelb erzielen.  Es entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen für beide Teams, bei dem Teutonia sich vor allem an der Defensive des Spielvereins aufrieb. Der SV konzentrierte sich vornehm auf Konter und erzielte dann, nachdem Nick Pütz im 16er zu Fall gebracht worden war das Elfmetertor zum 2:0 durch Alex Mroz. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit. Nach der Pause drückte Teutonia auf den Anschlusstreffer und schnürte den SV hinten ein.  Die Hälfte der Teutonen betrat der Ball nur noch selten. Auch dank Torhüterin Alicia Liptow, die zusätzlich zu mehreren Großchancen einen Elfmeter parierte, hielt der SV lange die Null. Ungefähr 15 Minuten vor Schluss verkürzte Teutonia dann auf ein überfälliges 1:2. Der SV wagte sich jetzt wieder weiter vor, doch nutze seine wenigen, aber durchaus guten Torchancen nicht, um den Sack zuzumachen. Das rächte sich, als Teutonia nach einem durchaus vermeidbaren Freistoß aus dem Halbfeld nochmal den Ball hoch vors Tor schlug und nach zwei missglückten Klärungsversuchen seitens des SV der Ball bei einem Teutonen landete, der aus fünf Metern nur noch abstauben musste und in der letzten Minute das 2:2 erzielte. Aufgrund des Spielverlaufs können beide Teams mit dem Ergebnis zufrieden sein. 

 

Die C1 ging personell ein wenig gebeutelt in ihr Auswärtsspiel beim SC Viktoria Anrath. Man unterlag letztlich mit 4:1. Rudl Ismail konnte hier lediglich Ergebniskosmetik betreiben. 

Für die D1 ging es schon in ihrem Spiel gegen den VfR Fischeln darum, schon ein wenig in Richtung Juni auf die bevorstehende Qualikation zur Leistungsklasse zu blicken. So agierte man schon einmal mit einem Teil der "neuen" D1, die im Sommer die Relegation spielen muss. Man nahm sich zu drei Jungs des 2007er Jungjahrgangs acht Jungs vom Jahrgang 2008 hinzu. Felix Blumenthal und Jonas Bente verblieben als einzige 2006er im SV-Dress für diese Partie als Führungsspieler für die Junggarde. Gegen die bis auf eine Ausnahme komplett aus 2006er bestehende Mannschaft des VfR Fischeln merkte man die zwei Jahre Unterschiede selbstverständlich. Dennoch zeigte man in Reihen des SV eine gute fußballerische Anlage. Durchsetzen und zu klaren Torchancen kam man jedoch bis auf einen geblockten Schuss durch Marvin Manske und einem Freistoß von Felix Blumenthal, welcher an den Pfosten ging, nicht. Man unterlag durch zwei unhaltbare Sonntagsschüsse und einem für den Torwart verdeckten Schuss der Fischelner letztlich mit 0:3, was aber bei zwei Jahren Unterschied alles, aber kein Beinbruch ist.

 

Die D2 spielte ihre erste Pflichtspielpartie der Rückrunde auswärts bei der D2 des OSV Meerbusch. Wie die C-Jugend war auch die D2 personell ein wenig dünn besetzt, weswegen man sich zweier Aushilfsspieler einer anderen Mannschaft bedienen musste. Fußballerisch agierte man offensiv gut, scheiterte jedoch stets am sehr gut aufgelegten Schlussmann der Gastgeber und lag zur Halbzeit jeweils durch unnötige und individuelle Fehler mit 0:4 hinten. Nach einer Systemumstellung zur Pause von 3-2-3 auf 3-1-2-2, indem der in der ersten Halbzeit als Stürmer agierende Vincenzo die klassische "Sechs" gab und Moise und Sebastian die Achterpositionen bekleideten, konnte letzterer kurz nach der Pause auf 1:4 verkürzen. Man stand kompakter und ließ weniger zu als im ersten Durchgang, wo man auch das ein oder andere Male einige hohe Bälle der Meerbuscher unterlief. Letztlich unterlag man in der Höhe zu hoch mit 1:6. Der Sieg des OSV geht sicherlich in Ordnung, ein knappereres Ergebnis würde hier jedoch den Spielverlauf definitiv eher wiederspiegeln als dieses nackte Ergebnis. 

 

Die E2 dominierte ihre Partie beim TSV Bockum und muss letztlich mit einem Punkt zufrieden sein. Die Jungs des SV begannen stark und gingen verdient mit 1:0 in Führung und versäumten es, sich abzusetzen. Nach zehn unkonzentrierten Minuten lag man mit 1:4 hinten und konnte vor der Halbzeit noch verkürzen. Auch im zweiten Abschnitt dominierte der SV ohne seine Chancen zu nutzen. Symptomatisch musste ein Eigentor helfen und innerhalb von zwei Minuten drehte man das Spiel auf 5:4. Durch weitere Ungenauigkeiten lag man unnötigerweise wieder mit 5:6 hinten. Eine Zeigerumdrehung vor Schluss glich man noch durch einen direkt verwandelten Freistoß aus. Am Ende muss das Team um die Trainer Peter Schrade und Kai Petrick trotz Überlegenheit und deutlich mehr Torchancen sich mit dem Punkt begnügen. 

Die E3 spielte nach ihrem Sieg im ersten Rückrundenspiel auswärts bei der E2 von Thomasstadt Kempen. Der Anpfiff fand bei orkanartigen Winden statt, wo sich eine sehr ausgeglichene erste Halbzeit entwickelte, in der der SV seine Chancen jedoch besser nutzen konnte. Nach 10 Minuten zog Laurin ab und den Rebound setzte Anton zum 1:0 ins Tor. Fünf Minuten später traf Laurin selbst nach Traumflanke von Elisa. Der Anschlusstreffer der Kempener fiel durch einen sehenswerten Distanzschuss. Da dachte sich SV-Kapitän Ali wohl: "Das kann ich auch!": Nach einer abgewehrten Ecke des SV schoss Ali von der Mittellinie genau in den rechten Knick - Traumtor! Kurz nach dem Anpfiff fiel erneut der Anschlusstreffer zum 3:2, womit es in die Kabine ging. Nachdem Elias im Tor des SV drei 100%ige abwehren konnte, wechselte man in der Halbzeit obligatorisch den Schlussmann und Ankit hütete fortan das Gehäuse des Spielvereins. Auch Durchgang zwei war abwechslungsreich und unterhaltsam. Nach fünf gespielten Minuten glich Kempen zum 3:3 aus, jedoch konnte danach Laurin sein zweites Tor erzielen, nachdem Anton zuvor drei Spieler ausgedribbelt hat und den Ball vor das Tor flankte. Laurin schnürte am Ende gar seinen Dreierpack nach einer Ecke von Michel. Kurz vor dem Ende hätte Elisa ihre gute Leistung (gewann viele wichtige Zweikämpfe und bereitete durch gute Pässe einige Torchancen vor) fast gekrönt, ihr Schuss ging leider knapp am Tor vorbei. Letztlich war es ein verdienter zweiter Sieg im zweiten Rückrundenspiel unserer E3.

Für unsere jüngsten Kicker, die F-Junioren und die Bambinis standen an diesem Wochenende eigene Hallenturniere, bzw. ein Spieletreff an, wo es jeweils "Lokalderbys" gegen die DJK Teutonia gab. Hier zeigte sich überall, dass die Kleinen sich schon sehr auf das Abenteuer Jugendspielgemeinschaft, welches im Sommer beginnt, freuen. Auch wenn hier die Teutonen ergebnismäßig jeweils die Oberhand hatten (die Bambinis des SV unterlagen mit 1:3, die F1 der DJK holte den Turniersieg)feierte und jubelte man stets gemeinsam und zeigte in aller Öffentlichkeit, was eigentlich schon lange so hätte sein sollen: Gemeinsam sind wir stark! 

 

 

 

Spielplan

Category ImageFreundschaftsspiel - F1 (Heim)
Samstag, 23. März 2019
10:30 Uhr [F1] SV : Preußen Krefeld
Category ImageTurnier F2 - (Heim)
Samstag, 23. März 2019
11:00 Uhr [F2] Spieletreff Heim Freundschaftsspiel
Category ImageLigaspiel - C2 (Ausw)
Samstag, 23. März 2019
14:45 Uhr [C2] Viktoria Krefeld 1 - SV 2
Category ImageLigaspiel 1M (Ausw)
Sonntag, 24. März 2019
15:00 Uhr [1.Mannschaft] SuS Krefeld 1 - SV 1
Category ImageLigaspiel 2M (Ausw)
Sonntag, 24. März 2019
15:00 Uhr [2.Mannschaft] VFL Tönisberg 2 - SV 2

Termine

Keine Termine

Wir sind auf Facebook...

Facebook