Internationaler U10 OKI Cup gestartet

SV St. Tönis schlägt den MSV Duisburg

Am Samstag ging es für unsere E2 zum Saisonhighlight, dem U10 OKI-Pfingstcup beim OSC Rheinhausen.

Beim Turnier, bei dem man erstmals mit der "neuen" Mannschaft der künftigen JSG St. Tönis auftrat, mit 120 Mannschaften auf fünf verschiedenen Anlagen traf man in Gruppe 15 zunächst auf den AFC Amsterdam, dem man knapp mit 0:2 unterlag. Im zweiten Spiel ging es gegen den Nachwuchs des Zweitligisten MSV Duisburg, den man nach einem super Kampf-)Spiel glücklich, aber nicht unverdient schlagen konnte. Eine tolle Vorstellung der Spielvereiner.

Anschließend kam es zum absoluten Highlight der noch jungen Karriere unserer Jungs, ein Spiel gegen den Nachwuchs des AC Mailand, der am Ende mit 11:0 Toren klar seine Klasse unter Beweis stellte.

In den anschließenden Gruppenspielen unterlag das Team von Trainer Peter Schrade nach dem BFC Dynamo Berlin (0:5) und dem SVE Jerxen (1:2), sodass der SV am Ende Letzter wurde.

Alles in allem aber ein tolles Erlebnis und schöne neue Erfahrung. Am morgigen Sonntag geht es weiter und zwar in Neersen in der Bronzerunde ab 10:45 Uhr für unsere kommenden E1-Junioren. 

 

 

 

E2-Jugend mit Testspiel gegen Hansa Rostock

Am Freitagabend kam es zu einem Testspiel auf heimischen Rasen unserer E2-Junioren. Soweit nichts besonders, jedoch war der Gegner außergewöhnlich und ein echter Hochkaräter.

Die U10 von Drittligist Hansa Rostock gab sich die Ehre. Im Rahmen des internationalen U10 OKI-Pfingstcups, der an mehreren Orten, unter anderem in Rheinhausen stattfindet, bei dem auch unsere E2 antritt, stießen die Jungs von der Ostsee als Gegner nach sechsstündiger Autofahrt noch an der Jahn-Sportanlage ab und kickten zweimal 20 Minuten gegen die Mannschaft von Trainer Peter Schrade. 

Dass die Jungs mit der Kogge auf der Brust als Nachwuchs eines Drittligisten ein anderes Niveau haben als unsere Jungs war im Vorfeld klar. Leider lag man nach knapp zehn Minuten schon mit 0:3 hinten. Dies doch jedoch nicht aufgrund der spielerisch höheren Klasse der Gäste, sondern tatsächlich eher wegen individuellen Fehlern der Spielvereiner. Man hielt kämpferisch sehr stark dagegen und machte es den Gegner unerwartet schwer. 

Kurz nach der Pause konnte man gar von einem Fehler im Aufbauspieler der Rostocker profitieren, spielte die dadurch entstandene Überzahlsituation stark aus und verkürzte auf 1:3. Weiter agierte man kämpferisch auf hohem Level, musste dem aber, speziell gegen Ende der zweiten Hälfte Tribut zollen. Man unterlag am Ende mit 1:8.

Im Anschluss an das Spiel gab es noch ein Erinnerungsfotos und die Jungs wurden auf unterschiedliche Gastfamilien der Kicker des Spielvereins aufgeteilt, was Voraussetzung war, um an dem hochkarätig besetzten Turnier teilzunehmen. 

Unter anderem duelliert man sich am Samstagvormittag mit dem italienischen Spitzenklub AC Mailand, sicherlich ein Highlight für die Jungs in ihrer noch jungen Fußballerlaufbahn. 

 

 

 

Wir sind auf Facebook...

Facebook